News rund um die BEA

Grösstes Riesenrad der Schweiz: Die BEA erreicht neue Höhen

Der Bereichsleiter der BEA, Adrian Affolter, freut sich bereits auf den Neuzugang im Lunapark: «Das Riesenrad prägt seit jeher das Erscheinungsbild der BEA und strahlt eine grosse Anziehungskraft aus. Umso mehr freut es uns, unseren Besucherinnen und Besuchern in diesem Jahr ein Wahrzeichen in nie dagewesenem Ausmass präsentieren zu können.» Ein weiterer Clou ist die Aufnahme von Ninja Warrior ins Programm. Die Teilnehmenden haben im Bereich BEActive die Möglichkeit, sich bei einem Casting für den Final der künftigen TV-Sendung zu qualifizieren. Auch sonst präsentiert sich der Bereich BEActive gewohnt sportlich: Neben der Outdoor-Arena mit zahlreichen Aktivitäten verspricht insbesondere die neue Mountainbike-Teststrecke des Kantons Wallis spannende Abwechslung und Action.

 

Energieform der Zukunft: «Windenergie, natürlich!»

Mit «Windenergie, natürlich!» lanciert die BEA eine brandneue Sonderschau, die den Blick nach vorne richtet. Neben informativen Filmen im Cinema Windpark laden Windräder dazu ein, selbst in die Pedale zu treten und eigenen Strom zu erzeugen. Passend zur verabschiedeten Energiestrategie 2050 des Bundes erfährt das Publikum hier, welches Potenzial Wind als Ressource bietet und vermittelt zusätzliches Wissen zum Thema.

 

Streichelzoo unter freiem Himmel und PFERD-Jubiläum

Vom Streichelzoo, der in diesem Jahr unter freien Himmel zieht, über die Eliteschau mit der Wahl zur schönsten Kuh bis hin zu zahlreichen Veranstaltungen und Vorträgen an der PFERD ermöglicht die BEA wieder einen umfassenden Einblick in die Tierwelt. Von Hühnern über Geissen und Hunde bis hin zu Pferden kommen kleine und grosse Tiere auf die Bühne. Den Höhepunkt bildet hier die erstmals seit 2014 von der BEA organisierte Jubiläumsshow zu 30 Jahren PFERD, die verschiedene Auftritte zu einem packenden Live-Erlebnis vereint. Auch die traditionelle Volkmusik nimmt weiterhin einen Stammplatz an der BEA ein. Fans kommen jeden Tag in den Genuss neuer Auftritte, die gemeinsam mit dem Partner Rugenbräu organisiert werden. Handorgeln, Akkordeon und viele weitere Instrumente schaffen dabei das richtige Ambiente, um den Frühling und den eigenen Messebesuch zu feiern.

 

Region im Fokus und kulinarische Bestleistungen

Wie nah das Gute liegt, beweist die BEA auch in ihrer 68. Ausgabe und rückt erneut das Qualitätslabel «Bärner Firma» mit Produkten und Dienstleistungen aus der Region ins Zentrum. KMUs bietet sich so einmal mehr die Gelegenheit, ihr Angebot einem breiten Publikum zu präsentieren, sich zu vernetzen und auszutauschen. Für Feinschmecker ist der Bereich «Genuss & Tradition» seit jeher die Anlaufstelle, um Köstlichkeiten zu entdecken. Eine Bäckerei, Spezialitäten aus Schweizer Pärken und unzählige regionale Delikatessen lassen keine Wünsche offen. Für das Ambiente haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: In der Halle entsteht ein authentisches Outdoor-Café, in dem Besucherinnen und Besucher ihre kulinarischen Entdeckungen in Ruhe geniessen können.